Gauturntag des Turngaus Nahetal in Odernheim
am 01. November 2007

Turngau Nahetal fordert endlich einen Turnverband Rheinland-Pfalz / Einheitliche Fachverbandsabgabe wird angestrebt / Neben Trampolin gehören die Mehrkämpfer zu den Aushängeschildern / 92 Leistungsnadeln verliehen

ODERNHEIM – Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Turnhalle des TV Odernheim beim diesjährigen Gauturntag des Turngaus Nahetal.
Geschäftsführerin Kaudia Franzen verzeichnete unter den ca. 160 Anwesenden, 92 Aktive und 57 Stimmberechtigte Delegierte aus 24 Turn- und Sportvereinen der Landkreise Birkenfeld und Bad Kreuznach.
Eröffnet wurde der Gauturntag mit einer Darbietung der Kinderturngruppe des TV Odernheim unter der Leitung von Martina Weigand-Stein und Antje Blätz.

Sehr gut besucht war der Gauturntag 2007 in Odernheim.

Turngauvorsitzender Wolfgang Scheib konnte neben zahlreichen Ehrengästen auch den Stv. Sportkreisvorsitzenden des Kreises Bad Kreuznach Dirk Weber, den Kreisvorsitzenden der Leichtathleten Rolf Beilke, die Ehrenmitglieder des Turngaues Horst Klein (Idarer TV) und Rudi Metzger (TV Odernheim), sowie die Fachwarte, die Vorstandsmitglieder, die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler und ganz besonders die Delegierten der Vereine begrüßen.

Bedauert wurde, dass kein Vertreter des Turnverbandes Mittelrhein anwesend war. Grußworte überbrachten Vorsitzender Lothar Dongus vom gastgebenden Turnverein Odernheim, der 3. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Bad Sobernheim Jürgen Reinhard, der 1. Kreisbeigeordnete des Landkreises Bad Kreuznach Hans-Dirk Nies und Fritz-Rudolf Körper Mitglied des Bundestages (SPD).

Während der Totenehrung gedachte man ganz besonders den Ehrenmitgliedern Ella Pullig vom TV 1848 Oberstein und Heinz Schnepf vom VfL 1976 Roxheim. Ihre Andenken werden die Turner steht’s Ehren halten.

Die Berichte der einzelnen Ressortleiter und Fachwarte, sowie der Kassenbericht lagen den Delegierten schriftlich vor oder wurden bereits auf der Homepage des Turngaues veröffentlicht. In seinem Jahresbericht ging Turngau Vorsitzender Wolfgang Scheib auf die Mitgliederentwicklung des Turngaues im Jahr 2007 ein. So sind im Turngau Nahetal 25.965 Mitglieder (17.351 Frauen und 8.614 Männer) aus 115 Vereinen organisiert. Damit sind die Mitgliederzahlen weiterhin leicht am sinken. Besonders in der Altersstufe der 20 bis 40 jährigen ist ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Im Kinder- und im Seniorenbereich ab 40 Jahren geht die Kurve nach oben.

Im Turngau Nahetal verzeichneten folgende acht Vereine: der TuS Oberbrombach (-246), der VfL Sponheim (-108), der VfL 1848 Bad Kreuznach (-81), der TuS 1862 Kirn (-62), der TV 1867 Bad Sobernheim (2007: -80; 2006: -106), der SV Rümmelsheim (-55), der TV 1848 Meisenheim (2007 -49; 2006: -80) und der TSV Bockenau (-48), starke Mitgliederverluste von 48 bis zu 246 Mitgliedern.

Doch konnte Wolfgang Scheib auch von zehn Vereinen berichten die Zuwächse präsentierten. So verzeichneten, der MTV 1877 Bad Kreuznach (+63), der TV Birkenfeld (+63), der VfL Bad Münster am Stein (+47), die SG Hochwald (+47), der VfL Roxheim (+45), der TSV Hargesheim (+43), der TuS Waldböckelheim (+37), der TuS Hackenheim (2007: +30; 2006: +36), der TV Hettenrodt (+26) und der TV Ebernburg (+21), Zuwächse von 21 bis zu 63 Mitgliedern.

Die drei größten Vereine im Turngau Nahetal sind der TuS 1862 Kirn mit 1.280 Mitgliedern, der Idarer Turnverein mit 1.234 Mitgliedern und der TV 1848 Meisenheim mit 1.010 Mitgliedern.
Die drei kleinsten Vereine im Turngau Nahetal sind der TuS Hoppstätten mit 7 Mitgliedern der VfL Rüdesheim mit 11 Mitgliedern und der SV Hundsbach mit 16 Mitgliedern.

Desweiteren ging er auf die Angebote ein, die der Turngau den Übungsleitern und seinen Mitgliedsvereinen anbietet. Dazu gehörten die Fort- und Weiterbildungen, sowie die Wettkampf- und Mitmachangebote. Großen Wert legte er auch auf die Förderung des Leistungssportes. Der Turngau Nahetal ist in der glücklichen Lage, dass in Bad Kreuznach ein Bundesleistungszentrum (eins von vieren in Deutschland) existiert. Als Unterbau sollen Talentschulen in allen Turngauen entstehen, die dem Leistungszentrum zuarbeiten. Eine Talentschule wird in Niederwörresbach entstehen, die als Besonderheit als Kombitalentschule (Turnen und Trampolin) genutzt wird. Aber auch in Bad Kreuznach soll eine Turntalentschule installiert werden. Von Seiten des Turngaues wäre es Wünschenswert wenn weitere Talentschulen z.B. in Meisenheim oder im Raum Bad Sobernheim geschaffen werden könnten.
Die Zertifizierung der Talentschule Niederwörresbach soll auf der Gym-Motion am 09. Dezember 2007 in Koblenz-Oberwerth vor breitem Publikum stattfinden.
Wie eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit des Bundesleistungszentrums Trampolin in Bad Kreuznach ist, zeigten auch wieder die Ehrungen. Dafür wurden Tilly Grusdat, Peter Gehrke und Trainer Steffen Eislöffel, sowie allen Helfern und Übungsleitern Dank gesagt. Neben Trampolinturnen gehören mittlerweile aber auch die Mehrkämpfer zu den Aushängeschildern des Turngaues.
Im Leistungszentrum in Niederwörresbach gab es zu Jahresbeginn einige Turbulenzen, die zu einigen Änderungen führten. So hat jetzt Rolf Schwabbacher den Vorsitz der KTV kommissarisch übernommen.
In einem Zukunftsworkshop steckte sich der Turngau neue Ziele. So fordert der Turngau Nahetal, schon revolutionär wie es Fritz-Rudolf Körper (MdB) formulierte, nur noch einen Turnverband Rheinland-Pfalz. Als Unterbau sollten die Turngaue mehr gestärkt werden, um näher an der Basis zu sein. Desweiteren fordert der Turngau die Einführung eines Beitrages für alle Fachverbände, der über den Landessportbund erhoben und verteilt werden sollte.
Auf dem Ausbildungssektor sollte eine geordnete und durchlässige Fort- und Ausbildung vom DTB über die Turnverbände und Turngaue zu den Vereinen erfolgen. Eine Übungsleiterdatei auf Verbandsebene sollte installiert werden. Außerdem soll der Turnverband Mobil gemacht werden, damit die Fort- und Neuausbildungen Heimatnah stattfinden.
Um die Zukunftsaufgaben besser bewältigen zu können, möchte der Turngau einen Kinderturnwart und einen Turnfestwart installieren, so Scheib. Abschließend dankte er allen Mitarbeitern und Helfern im Turngau Nahetal für die harmonische Zusammenarbeit.

Ressortleiterin für Aus- und Fortbildung Claudia Hoseus zählte die geplanten Lehrgänge für das Jahr 2008 auf. Hierzu wurde neben dem Ausschreibungsheft „TURN-AKTIV“ ein neues Lehrgangsheft mit dem Namen „wasistlos...2008“ herausgegeben. Mit dem Besuch bei den Lehrgängen im Jahr 2007 zeigte sie sich sehr zufrieden.

Ressortleiter für Spiele, Breiten- und Gesundheitssport, Reinhard Fuchs berichtet von den Aktivitäten aus seinem Ressort. Den erfolgreichen Veranstaltungen des Frauen- und Seniorenausschusses, der Volleyball-Spielrunde 2006/2007 und den angebotenen Wanderungen.

Bei den anstehenden Neuwahlen für den Gauvorstand, wurden Christa Gottschalck aus Bad Kreuznach als Ressortleiterin für Leistungssport und Gerätturnen, sowie Rolf Schwabbacher als Ressortleiter für Öffentlichkeitsarbeit, in ihren Ämtern bestätigt. Als neue Ressortleiterin der Finanzen wurde Gudrun Serke aus Monzingen in den Vorstand gewählt. Damit tritt sie die Nachfolge von Klaus Gramb aus Raumbach an, der aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnte. Für seine Leistungen sollte er mit dem Ehrenbrief des DTB geehrt werden. Diese Ehrung soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.
In den einzelnen Ressorts und Ausschüssen gab es keine Veränderungen. Als Kassenprüfer wurde Manfred Thomas aus Ebernburg für weitere zwei Jahre gewählt.

Aus sportlicher Sicht konnte eine erfreuliche Bilanz aufgezeigt werden. Zahlreiche Ehrungen der erfolgreichsten Turnerinnen und Turner des Turngaus Nahetal, durch die vor drei Jahren erstmals vergebenen Leistungsnadeln, machten die gute Basisarbeit in den Vereinen deutlich. Insgesamt 50 Bronzene, 31 Silberne und 11 Goldene Leistungsnadeln konnten verliehen werden.

Mit Goldenen, Silbernen und Bronzenen Leistungsnadeln wurden am Gauturntag 2007 insgesamt 92 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler aus dem Turngau Nahetal ausgezeichnet.

Mit Leistungsnadeln wurden ausgezeichnet:

Die 11 Goldene Leistungsnadeln gingen an Alexandra Kohler, Sarah Eckes, Anna Dogonadze, Jessica Simon, Nina Blisse, Carina Baumgärtner, Martin Gromowski, Niclas Kühner, Peter Drozdik und Adam Götz (alle 10 Trampoliner) vom MTV 1877 Bad Kreuznach und Jonas Wolframm (DM-Steinstoßen) vom TV Hahnenbach 1961.

Die 31 Silberne Leistungsnadeln erhielten Miriam Schmidt, Christin Schnöbel, Natalie Petry, Domenica Carmandella, Sina Grossardt, Sarah Ludwig, Wolfgang Geib, Martin Burkhard, Fabian Kronenberger und Stefan Georg (alle 10 Turner/Innen) vom KTV Nahetal-Niederwörresbach. Thorsten Stützel, Anna Raber, Suzanna Paul, Carmen Cofala, Shannon Williams, Julian Petry, Tobias Petry, Florian Eckel und Michael Williams (alle 9 Schwimm-Mehrkämpfer) vom TV 1848 Oberstein. Clara Hübner, Ann-Kathrin Fuchs, Alicia Braun, Nina Kujawski, Christopher Ferner, Kim Kühner und Sebastian Matthes (alle 7 Trampoliner) vom MTV 1877 Bad Kreuznach. Olaf Thamm (Deutscher Achtkampf) und Kai Schneider (Turner) vom TV Rüdesheim. Michelle Franz (Rope Skipper) vom TuS Mackenrodt. Melanie Opp (RP-Meisterin im Achtkampf) vom VfL 1848 Bad Kreuznach. Wladimir Klimenko (Turner) vom SV Niederwörresbach.

Die 50 Bronzene Leistungsnadeln wurden verliehen an Luisa Weisner, Ann-Katrin Eck, Silke Hohn, Sarah Look, Marie Bartholome, Sarah-Marie Biegel, Angelina Schmitt, Julia Pick, Simon Brusius, Annalena Veek, Larissa Werle, Tamara Klein, Lena Voigt, Lara Wittbrodt, Lisa Haag, Nadine Pick und Rebecca Schwarz (alle 17 Rope Skipper) vom TuS Mackenrodt. Michelle Frenz, Jessica Bucher, Theresa Adams, Nadine Koch, Jennifer Bucher, Tabea Komaromi, Thomas Soufian, Soufiam Thomas, (alle 8 Trampoliner) und Melanie Quint, Pia Heinrich, Sarah Dotzauer, Verena Krell (alle 4 Turnerinnen) vom MTV 1877 Bad Kreuznach. Lars Kelbassa, Saskia Knapp, Eleah Gordner, Sabrina Knapp, Bernadette Gordner (alle 5 Turnerinnen) und Sabrina Moosmann, Gianna Conradt, Sina Schneider, Jessica Schröter, Tobias Kaucher (alle 5 Schwimm-Mehrkämpfer) vom TV 1848 Oberstein. Katja Martin,  Christina Georg und Lucie Presser (alle 3 Turnerinnen) vom KTV Nahetal-Niederwörresbach. Karsten Bühl, Joachim Nickchen und Andre Bühl (alle 3 Turner) vom VfR Baumholder. Lena Dutkiewiez und Saskia Fetzer (beide Rope Skipper) von der TSG Idar-Oberstein. Franz Koch (Turner) vom VfL Simmertal. Merle Hornberger (Rope Skipper) von der TSG Seesbach. Willi Wolframm (RP-Vize Steinstoßen) vom TV Hahnenbach 1961.

Folgende Termine für 2008 wurden festgelegt:

16. Februar: Jahrestagung der Wanderwarte beim VfL Roxheim,
24. Februar: Tag des Gerätturnens bei der KTV Nahetal-Niederwörresbach,
30. März:  Gau-Frühjahrwanderung beim TuS Heimweiler,
13. April: 3. Präsentationstag des Turngaues Nahetal beim TV Niederhausen.
01. Mai: Gauwandertag beim TV 1848 Oberstein,
04. Mai: 3. Seniorentag beim TV Hennweiler,
17. Mai: Deutschland-Cup Rope Skipping beim TV 1848 Oberstein,
15. Juni:  Gaukinderturnfest beim TV 1867 Bad Sobernheim,
03. Oktober: Gau-Herbstwanderung beim TV Birkenfeld,
01. November:  Gauturntag beim TuS Heimweiler.

Zum Abschluss wurden die Vereine darauf hingewiesen, dass die Termine der Wanderer immer an der Jahrestagung der Wanderwarte vergeben werden.

Ressortleiter für Öffentlichkeitsarbeit
ím Turngau Nahetal e.V.
Rolf Schwabbacher